Ausdruck von www.ssh-zwickau.de

SENIOREN- UND SENIORENPFLEGEHEIM GGMBH ZWICKAU
Sternenstraße 5
08066 Zwickau

Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet:
+ 49 (375) 44 05 09-00
+ 49 (375) 44 05 09-05
info@ssh-zwickau.de
www.ssh-zwickau.de

SchriftSchrift verkleinernSchrift vergrern
KontrastKontrast veringernKontrast erhhen
Mitteilungen
zurück zurück

02.01.2018

Auszubildende der SSH Zwickau träumt von Heimatbesuch in Sri Lanka


Bild vergrößern
Bild vergrößern

...................................................

Manchmal besteht das Leben aus vielen Zufällen. So war es auch beim Mitarbeiter André Klingst und der Auszubildenden Frau Rasika Navratil.

Bereits vor ihrer Ausbildung hat Frau Navratil ein Praktikum als Sozialassistentin bei der Senioren- und Seniorenpflegeheim gGmbH Zwickau (SSH) absolviert und war sich sicher, dass eine Ausbildung zur Altenpflegerin genau das Richtige für sie ist!

Seit 01.09.2016 ist sie als Altenpflege-Azubi im Schloss Osterstein und mit Herzblut bei der Arbeit. Während der Festveranstaltung zur Begrüßung der neuen Azubis lernte sie ihren Praxisanleiter Herrn Klingst kennen. Er begrüßte sie mit den Worten „Saudiburum“ was auf singalesisch „Prost“ heißt. Mit großen Augen und vollkommen perplex schaute sie ihn an und wollte wissen, woher er ihre Sprache kann? Schnell hatten beide eine mehr als gute Basis für ein Gesprächsthema: Sri Lanka. Denn die junge Frau stammt ursprünglich aus dem Ort Panadura, ein kleines Dorf an der Westküste Sri Lankas. Herr Klingst selbst reist seit vielen Jahren für 2-3 Wochen auf die Insel, um an einem Schulprojekt ehrenamtlich mitzuarbeiten und seine Patenfamilie zu besuchen. Die beiden verbindet eine sehr emotionale Geschichte. Frau Navratil lebt seit vielen Jahren mit ihrem Ehemann in Deutschland und der einzige Kontakt zu ihren Eltern und Geschwistern besteht ausschließlich per Videotelefonat über Skype. Als sie erfuhr, dass Herr Klingst wieder eine Reise in ihre Heimat plant, bat sie ihn ein kleines Geschenk für ihre Familie mitzunehmen. Gesagt, getan. Mit Tuk-Tuk und Fahrer an der Seite ging es abenteuerlich los. Endlich am Haus der Familie angekommen, war die Freude überwältigend groß. Er wurde herzlich aufgenommen, übergab Frau Navratils kleine Geschenke und zeigte der ganzen Familie wie die Tochter, fernab der vertrauten Heimat, lebt und arbeitet. Denn: in Sri Lanka kennt man die Art von Pflege, wie es sie in Deutschland gibt, nicht. Angehörige werden im Familienverbund im Alter versorgt. Voller Stolz waren Bruder, Schwester, Mutter und Vater. Zur Krönung des Tages skypten alle Verwandten und Herr Klingst mit Rasika. Freudentränen flossen in Strömen.

Die Geschichte von Frau Navratil und ihrer Familie soll noch weiter gehen: Ziel der Beiden ist es 2019, nach dem erfolgreichen Abschluss und dem ersten Gehalt, gemeinsam nach Sri Lanka zu fliegen. Ein Familienbesuch ist geplant. Darauf arbeiten beide hin, Herr Klingst unterstützt seine Auszubildende fachlich, wo er nur kann.

  zurück zurück